•  
  •  

Das neue Paradies

Titel

Das neue Paradies

Autor

Daniel Kaiser

Spieldauer

ca. 120 Minuten

Sprache

Schweizerdeutsch

Hochdeutsch


Personen

4 Herren / 6 Damen

+ 1 Statist

Bühnenbild

1

image-9234404-western_aktuell_kino_ce40d51245_d3bfd538f1.png



Zum Inhalt

Eine mal ganz andere Geschichte, die mit einer euphorisierenden Leichtigkeit daherkommt – trotz des sehr ernsten Themas und der Gesellschaftskritik.

Ein apokalyptisches Szenario: Die Forschung mit ölfressenden Bakterien ist ausser Kontrolle geraten. Es wurden Bakterien in Umlauf gebracht die sämtliches Öl und Eisen auf der Erde zerstört. Die Menschheit ist in Gefahr.

Ausgelesene und zufällig zusammengewürfelte Menschen versuchen nun im, vom Mikrobiologen Urs Weber gebauten neuen Paradies, eine neue Zivilisation zu gründen. Das ist aber gar nicht so einfach. Wie lebt man ohne Öl?

Herrliche Verwirrungen, Verwicklungen, Intriegen Missverständnisse,  Meinungsverschiedenheiten und Generationenkonflickte sind garantiert.

Im neuen Paradies treffen verschiedene Menschen aufeinander. Urs Weber der Mikrobiologe. Seine Schwester mit Ehemann, die immer abhauen wollen. Seine Mutter, die immer alles besser wissen will. Sisu, der Ureinwohner von den Andamaneninseln. Yasima, die sibirische Nomadin. Donna, die amerikanische Umweltministerin mit Jenny, einer FBI-Agentin, die Urs verhaften wollen. Ali, der Saudische Kronprinz, der Hilfe benötigt.  Mona, die Ex-Frau von Urs. All diese Menschen versuchen nun die Menschliche Spezies zu erhalten und zu retten. Ob Ihnen das gelingt?